Ruhrpodcast – Digitalisierung vom Baum aus

Im Gespräch mit Frank Tentler, Digitalexperte seit 2004, aus Oberhausen.

Frank Tentler lebt, lehrt, plant und realisiert digitale Transformation, das heißt digitalen Wandel von Städten. Dabei geht es um mehr als lediglich um die Digitalisierung analoger Abläufe und Bereiche in einer Stadt.

Frank Tentler (links) mit Host Zepp Oberpichler (rechts) im Studio des Ruhrpodcast.
Frank Tentler (links) mit Host Zepp Oberpichler (rechts) im Studio des Ruhrpodcast.

Baumhausnetzwerk

Der neu gegründete Zusammenschluss von Kreativen aus Duisburg und Umgebung namens „Baumhausnetzwerk“, bringt Digitalität nach Duisburg. So ist zumindest der Plan. Wenn es einen Plan gibt. Angestrebt wird eine Vertiefung und Weiterentwicklung der formulierten Themenfelder mit frischen Ideen, Verweis auf technologische Neuigkeiten und das Ganze immer unter Beteiligung möglichst zahlreicher Bürger der Stadt.

Themengruppen

Die Themen im Einzelnen: Bürgerbefähigung, Gesellschaft, Mobilität, Arbeit und Wirtschaft, Kunst und Kultur, Stadtplanung, Forschung und Infrastruktur, Energiesektor, Klima- und Naturschutz.

Absicht

Das Baumhausnetzwerk möchte den Wandel verstehen, agile Prozesse beginnen und somit Duisburg in die Lage versetzen ein Leitbild für die Zukunft zu bilden. Risiken sollen erkannt und in Möglichkeiten umgedacht werden, um eine datensichere Stadt mit hoher Lebensqualität für smarte BürgerInnen zu entwerfen. Nichts weniger ist der Anspruch.

Fragen

Im Ruhrpodcast wollte Host Zepp Oberpichler von Frank Tentler wissen,
Was es mit #DUtopia auf sich hat, warum das Baumhaus in Duisburg seinen Platz fand, welche Chancen aber auch Probleme für Duisburg gesehen werden, wie Frank Tentler zu SmartCity gekommen ist und warum ausgerechnet das Bild des Baumhauses genutzt wird.

Eine kurzweilige, weil interessante Folge mit zwei Rednern auf Adrenalin.

Weitere Info:
http://baumhausnetzwerk.de/
www.durian-pr.de