Ruhrpodcast – Vom Ruhrgebiet nach Shanghai

Im Gespräch mit Lars Hoffmann, Inhaber CityElectronicer

1982 eröffnete der Vater von Lars Hoffmann ein Ladengeschäft in der Duisburger Innenstadt, am Rande der Altstadt, in dem er klassische Elektroteile und Lautsprecher anbot. Klein Lars war schon als Bengel aus der ersten Reihe dabei, sortierte Sicherungen, Schalter und diverse elektronische Bauteile. Bereits im Jugendalter eröffnete er dem CityElectronicer die Perspektive hin zu Audio- und Videogeräten, erkannte eine Marktchance in den 90er Jahren im DJ-Bereich und bot als einer der ersten in der Region spezielle DJ-Mischpulte an. So mauserte sich der CityElectronicer in den darauffolgenden Jahren, besonders nachdem Lars Hoffmann Geschäftsführer geworden war, zum Fachgeschäft rund um alle Produkte hinsichtlich Audio- und Videotechnik: Von der kleinen Bluetooth-Box für den Keller, bis hin zur ausgewachsenen Konferenzausstattung für große Veranstaltungssäle.

Das Geschäft lief, besonders nach einem Umzug innerhalb der Stadt. Doch am 30. September 2019 schloss Lars Hoffmann den Laden des CityElectronicers ein letztes Mal und beendete damit eine Ära dieses speziellen Einzelhandelsangebotes mit Strahlkraft nicht nur in Duisburg, sondern bis weit darüber hinaus. Der Ruhrpodcast traf auf einen emotional immer noch bewegten Ex-CityElectronicer, der den Neuanfang in Shanghai versucht.

>>> Wie es weitergeht? Hier hört ihr, wie sich die Shanghai Pläne entwickelt haben – in Folge 57


One Reply to “Ruhrpodcast – Vom Ruhrgebiet nach Shanghai”

Comments are closed.